Telefon: 02256 1528

Mobil:    0170 1805520

E-Mail: gitta@waldukat.info

Brigitte Waldukat

Lessenicher Weg 2

53894 Mechernich-Satzvey

            AGB

                    Ihre Katze macht Urlaub bei uns

Folgende Impfungen sind erforderlich:

Bei reinen Wohnungskatzen:    gegen Katzenschnupfen

                                                  gegen Katzenseuche

Bei Freigängern zusätzlich       gegen Tollwut

                                                  (gegen Leukose wird empfohlen)

Der Impfausweis  ist mitzubringen. Alle Impfungen müssen mindestens 2 Wochen alt sein und dürfen höchstens 2 Jahre (Tollwut 3 Jahre) zurückliegen. Sind Sie sich unklar über den Impfzustand Ihrer Katze, fragen Sie Ihren Tierarzt.

Eine vorbeugende Flohschutz-Behandlung, z. B. mit Frontline, sollte mindestens drei Tage vor der Unterbringung in unserer Katzenpension unbedingt durchgeführt werden. Bitte fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem geeigneten Mittel. Trotz all dieser Vorsichtsmaßnahmen ist jedoch nicht auszuschließen, dass ein Tier erkrankt. Bei ersichtlichen Erkrankungen wie Augenentzündungen, Durchfall, Fress-Unlust (oft durch Heimweh bedingt), Erkältungen usw. werden wir, falls möglich, Rücksprache mit dem Besitzer nehmen. Falls dieser nicht erreichbar ist oder in dringenden Fällen wird  die Behandlung durch den Tierarzt der Pension durchgeführt. Anfallende Kosten hierfür werden dem Besitzer des Tieres zusätzlich in Rechnung gestellt. Zuzüglich zu den Tagespreisen wird bei Sonderwünschen, wie Augen– oder Ohrbehandlung oder Medikamenteneingabe ein Aufpreis je nach Art und Dauer der Anwendungen erhoben. Dieser Aufpreis wird vorher mit dem Besitzer abgesprochen. Die Katzenpension kann für Krankheiten gleich welcher Art nicht zur Verantwortung gezogen werden, denn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist manche Krankheit nicht erkennbar und eine Ansteckung unter den Tieren möglich.
Die Pensionskosten sind bei Übergabe des Tieres in die Katzenpension im voraus und in voller Höhe zu entrichten. Falls ein Kunde seinen Urlaub verlängert oder der Abholtermin der Katze nicht eingehalten werden kann, muss der Kunde die Katzenpension informieren. Sollte
3 Wochen nach Beendigung des Pensionsaufenthaltes Ihre Katze ohne Benachrichtigung nicht abgeholt worden sein, sind wir berechtigt, das Tier in einem Tierheim abzugeben.